Hamgam

Mit der Hamgam hat der Kölner Instrumentenbauer Majid Drums ein völlig neuartiges Percussioninstrument entwickelt. Es orientiert sich an der Bauweise der populären Hand Pan (Hang Drum), wird jedoch nicht aus Metall, sondern vollständig aus Holz gefertigt. Die Hamgam stellt dem Spieler 7 Schlagflächen zur Verfügung, die durch ein Magnetsystem gestimmt werden können. Dadurch bietet dieses Instrument unzählige Variationsmöglichkeiten und ein riesiges Klangpotenzial. Wie alle Instrumente von Majid Drums wird auch die Hamgam in 100% Handarbeit hergestellt.

Aufbau:
Die Hamgam besteht aus einem hölzernen Korpus, auf dem insgesamt 7 Schlagflächen aus 1mm dünnem Kompositholz angebracht sind. Die größte Schlagfläche in der Mitte des Korpus liefert den Bass, während eine weitere Schlagfläche mit einem Snareteppich versehen ist. Der Snareteppich wird über eine Mutter innerhalb des Korpus gespannt, und kann somit auch problemlos entfernt werden.

Von den insgesamt 7 Schlagflächen können 6 über ein Magnetsystem gestimmt werden. Nur die Schlagfläche der Snare ist davon ausgenommen. Zusätzlich sind am Korpus der Hamgam zwei Kaskaritas in unterschiedlichen Größen angebracht.

Inklusive Tasche und Anti-Rutschmatte:
Die Hamgam wird mit einer passenden Tasche und einer Anti-Rutschmatte ausgeliefert. Die Tasche ist dick gepolstert und äußerst robust. Durch die Rucksackgurte lässt sich das Instrument bequem auf dem Rücken transportieren. Die Matte verhindert, dass das Instrument beim Spielen verrutscht, falls es nicht auf einem separaten Ständer montiert ist.

http://hamgam-drum.de

Hamgam